Zicken szenarioHier gehts zur neuen Topliste

Meine Bilder bei Pixelquelle.de


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Grußkarten





http://myblog.de/thelmaundlouise

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zeit ein wertvolles Gut...

..davon hätte ich so manches Mal gerne ein wenig mehr.
Ein wenig mehr Zeit um mit meinen Mädels über Gott und die Welt zu reden.
Ein wenig mehr Zeit um mit meinen Freunden einfach nur
Blödsinn zu machen.
Ganz viel mehr Zeit um mit meiner besten Freundin noch mehr lästern zu können.

Ein paar Stunden mehr um ausgiebig 127 Jeans zu probieren. So richtig passt doch sowieso keine.

Ganz viel Zeit um all das zu lesen und zu hören, was meinem Geist gut tut.

Wochenlang Zeit um all das zu erledigen was ich schon lange wollte.

Gefühlte 1200 Stunden Zeit um all die Filme zu sehen, die ich sehen möchte,

Kann mal jemand meine Arbeit abschaffen, meine Aufgaben erledigen meinen Teminkalender streichen und das Internet abdrehen.

So a bisserl Zeit würd i mal brauchn.
I gönn mer schonscht nix-
thelmaundlouise am 19.9.09 23:35


Schlecker ....

...muss sich von seinen Mitarbeitern trennen. Im Zuge der Wirtschaftskrise lässt sich das scheinbar nicht umgehen,

Mir kommen die Tränen. In Wirklichkeit nennt sich Schlecker nun einfach ein wenig um. Schlecker bleibt nicht Schlecker sondern nennt sich nun vielleicht Schlecker24.

Sämtliche Mitarbeiter verlieren nun ihren Job.
Zeitgleich werden Leute eingestellt die um die Hälfte des bisherigen Lohns arbeiten. Neues Unternehmen neue Mitarbeiter.

Intreressant das die neuen Mitarbeiter nicht mal die Hälfte der alten Schlecker Mitarbeiter verdienen.

Was kann man tun.
Nicht mehr einkaufen bei diesem Unternehmen und zwar nie wieder.
Ausbeute kann nicht in unsere Zeit passen.
Solchen Unternehmen muss man einfach die dunkelrote Karte zeigen und das liegt in unserer Hand.

Ich brauch kein Haarspray mehr von diesem Unernehmen, denn solche Dinge kann ich nicht unterstützen.

Ich wünsche mir mehr Aufmerksamkeit der Bevölkerung, die gerne auf Angebote zurück greifen.
Billig geht so manches Mal auf Kosten von uns allen.

Billig ist nicht immer gút.. und auf Dauer sichern teurer.

Wíe immer sind Schreibfehler umsonst oder können auf e-bay versteigert werden.
´
thelmaundlouise am 16.9.09 23:39


Ich mag vieles nicht...

Heute bin ich 2 Stunden mit meiner aller besten Freundin in einen Cafe direkt in der Fussgängerzone gesessen und da habe ich festgestellt was ich nicht mag und was gar nicht geht.

Damit stimme ich auch mit meiner Seelenfreundin überein.


Man sitzt da so und kann nun nichts dafür, die Belohnung dafür ist Augenkrebs der schlimmsten Sorte.
Es tut mir schrecklich leid, aber manche Dinge gehen einfach überhaupt nicht..

Unsere Liste...

Männer mit kurzen Hosen und Sandalen und Tenissocken,
Faltenröcke,
Dauerwelle die schon am Ohr hängt,
Taschen die man schon von weitem als Plagiat erkennen kann, vorzugsweise LV
Bauchfrei mit viel Hüftspeck.
Röcke mit Kniestrümpfen,
T-shirts mindestens 2 Nummern zu klein,
Omas mit Röcken die nicht mal ihr Knie bedecken,
Celulites unter kurzen Hosen,
Stützstrümpfe unter Sommerkleidern,
Achselshirts,
Herrenhandtaschen,
und nicht zu vergessen Badelatschen,

Meine armen Augen tun mir weh!

Was freuen wir uns auf den Winter, da quälen mich nur noch falsche Pelze. Was für eine Erholung!

Ps. sämtliche eventuelle Schreibfehler liegen an meiner entstandenen Linsentrübung.
thelmaundlouise am 9.9.09 01:06


Ich wollte...

wenn man mich schon als Kind gefragt hat, immer eine Tochter und niemals einen Sohn.

Ich kann das auch nicht begründen und nicht erkären, ich weiss nur was ich wollte und was nicht.

Damals war ich noch ein kleines Mädchen und keiner hat das irgendwie für voll genommen, was ich da so von mir gegeben habe. Allerdings hat sich das auch nicht geändert als ich älter war, und auch dann nicht als ich schwanger war.
Ich wollte ein Mädchen.
Vielleicht wollte ich mein Zickengen weiter geben oder was immer es auch war. Selbst als ich kurz vor der Enbindung war und mich der Arzt fragte wie das Kind nun heissen soll, hatte ich nur einen Mädchennamen. Ok für einen Jungen wäre mir sicher auch noch einer eingefallen, aber das stand nie zur Diskussion. Ich wusste ich bekomme ein Mädchen. Genau so war das dann auch.

Mit einer Zicke gab ich mich dann nicht zufrieden, 2 sollten es schon sein.
Hat auch prima geklappt und auch dieses Mal wusste ich, ich bekómme eine Tochter.
Was ich nun mal weiss, das ist dann auch so.

Ich kenne viele die Jungen geboren haben, und auch solche die einen Vergleich zwischen Mädchen und Jungen haben. Dazu sagen mir alle das gleiche. Es ist ein Spaziergang einen Jungen groß zuziehen aber die Hölle mit einem Mädchen.

Ich glaube sie haben wahrscheinlich recht.
Ich wollte wahrscheinlich nie den leichten Weg, das kann doch jeder. Ich wollte wohl die anspruchsvollere Version. Ich wollte einfach für Zickennachwuchs sorgen und den Männer das Leben ein wenig schwerer machen. Aber zugleich ein wenig schöner, denn das, was ich da fertig gebracht habe freut bestimmt die Männerwelt.

Da ist es mir bestimmt verziehen das ich keine männlichen Nachfolger wollte :-)

Und die männlichen Nachfolger freuen sich bestimmt, aber vorsicht zickig, wie ihre Mutter:-)
thelmaundlouise am 15.8.09 23:16


Twitter ist...

....unnötig wie ein Kropf.

Für manche Menschen ist Twitter der einzige Lebensinhalt geworden, sie verfolgen jede noch so unsinnige Nachricht.

Ob nun solche Nachrichten aus dem Büro aus dem Zug aus der Toilette oder aus dem Bett kommen, ist vollkommen egal. Hauptsächlich das eigene Mitteilungsbedürfnis und das der anderen ist gestillt.

Ich frag mich nun allen Ernstes, ob es nun so wichtig ist, das es jemand gibt der garade im Zug von München nach Leipzig sitzt und noch jemand der gerade seiné Morgentoilette erledigt.

Ich möchte nicht live teilhaben an irgendwelchen Katastrophen und schon gar nicht an den Aktivitäten irgendwelcher Menschen, die ich nicht mal kenne.

Ich lass mich nicht von einem Programm ausspionieren, das mir so gar nichts bringt, Ausser ich gehöre zu jenen Menschen die absolut sensationsgeil sein.

Zudem möchte ich mich nicht als Objekt von Hackern machen lassen, die in Twitter immer mehr um sich greifen.

Ich will nicht mit 140 Zeichen jemanden mitteilen was ich mache, und wie es mir geht.

Kein Wunder das es keine vernünftige Komunikation mehr gibt, dank solcher Programme wird die Unfähigkeit sich dem anderen in vernünftigen Worten mitzuteilen noch mehr sinken.

Vielleicht sind wir Inteligtenzmässig noch nicht auf dem letzten Stand, so klappt es mit Sicherheit.

Wo früher Komunikation und Diskussionen herrschten, gibt es heute die Möglichkeit alles in 140 Zeichen zu sagen. Mehr haben die meisten eh nicht von sich zu geben.

Na dann gute Nacht.

Schlimmer geht`s nimmer.
thelmaundlouise am 5.8.09 00:48


Ich kannte...

...Apple nur vom hören sagen. War eben ein anderes Betriebssystem das mich aber nie sonderlich interessiert hat. Ich habe meinem Pc und der läuft eben unter Windows, und gut wars.

Dann hatte ich mir einen Ipod gekauft, und da musste ich mir Itunes laden. Denn der Ipod braucht eben genau dieses Programm.
Zuerst blickte ich das alles nicht und habe einfach mal so probiert. Aber learning by doing hat mir auch da gute Dienste gleistet.

Heute muss ich sagen, Apple macht es seinen Nutzern sehr einfach. Kein unnötiges suchen, einfach bedienerfreundlich, wie ich es bisher nicht kannte.

Windows könnte sich da mal eine dicke Scheibe anschneiden.
Sowas macht Spass.

Ich kann nur jedem der gerne Musik hört oder gerne liest auch Hörbücher, den Ipod empfehlen.

Das macht einfach nur Spass!
Da empfiehlt es sich einfach ein paar Euros mehr anzulegen!
thelmaundlouise am 18.7.09 23:01


Verzicht

Heute kam in meinem Freundeskreis die Frage auf, auf was man nicht mehr verzichten möchte.
Kann man auch als sehr hochtrabendes Thema behandeln, aber bei uns ging es einfach um Dinge die man nicht missen möchte.

Ist schon interessant wie sich da die Meinungen unterscheiden. Wahrscheinlich so unterschiedlich wie die Menschen sind.

Mir sind da ein paar Dinge eingefallen, die einfach zu meinem Leben gehören.

Da ist zB. mein I-Pod der meine gesammte Musiksammlung enthält und der dabei ist wenn ich laufe oder wenn ich mit meinem Hund lange unterwégs bin

Dann sind es gewisse Dinge wie Zeitschriften (Vouge, Spiegel, Stern) und natürlich Bücher ohne die ich mir das Leben nur schwer vorstellen kann. Ich habe von Kindesbeinen viel gelesen und tu das auch heute noch. Es geht nichts um dieses Kopfkino.

Ohne Filme wird es auch schwer, egal ob auf DVD oder im Kino. Was so im Fernsehen läuft ist dann meist nicht mehr sonderlich aktuell. Trotzdem kann ich mir so richtig alte Schinken ansehen und möchte nicht darauf verzichten.

Schön ist es auch, das ich in meinem Leben durch meine Schulbildung viel lernen konnte. Die mir auch geholfen hat, das zu sein was ich heute bin. Da würde ich ungern darauf verzichten. Obwohl heute Schule nicht mehr so aktuell ist.

Die Ernährung der Weightwatchers die mir 40 Kilo Erleichterung gebracht hat.
Leider im Moment noch meine Zigaretten, aber die ich bestimmt auch bald aus meinem Leben verbannt habe.

Und bestimmt das Internet, mit meiner Seite und meinen Grusskarten.

Mehr fiel mir an Dingen nicht ein.
Sind eben nur Dinge :-)
thelmaundlouise am 8.7.09 23:38


Ich hätte gerne..

... ein wenig mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Nein ich meine nicht mehr Zeit um in den Ecken besser zu putzen.
Ich putz sowieso nicht mehr in den Ecken, das habe ich schon lange aufgegeben.

Ich hätte gerne ein wenig mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. Für meine Freunde, um ihnen mal wieder zu zeigen wie wichtig sie mir sind. Ein wenig mehr Zeit für mich, um vielleicht mal wieder die Ecken zu putzen *lol*

In letzter Zeit war es einfach ein wenig turbulent. Da gab es meine Tochter die nach ihrer Op einfach viel Zuwendung brauchte, und die ich ihr auch gerne gegeben habe. Meine Arbeit fordert auch eine Menge Zeit, mehr als ich oft habe. Aber ich mag meine Arbeit und das können nur wenige von sich sagen. Ausserdem ermöglicht mir diese Arbeit meinen "Luxus"
Dann hätte ich gerne ein wenig mehr Zeit für mein Postamt, das mir nach wie vor am Herzen liegt.

Ich habe aber eine Menge Karten die brandneu sind und ich in den nächsten Tagen hochladen werde.

Ich glaube einfach mal kann nicht alles haben...und wenn ich so nach denke, kann ich trotz allem zufrieden sein!

Ich merke gerade heute bin ich mal nicht zickig:-)
Ich glaub ich werde alt.
Herr wirf Rente vom Himmel aber reichlich!
thelmaundlouise am 1.7.09 00:46


Meine Oma ist 90...

...und meist traut man Leuten in diesem Alter nicht mehr allzuviel zu.
Da kennt ihr aber nicht meine Oma.
Wenn mich mal Probleme plagen, dann bin ich bei ihr am besten aufgehoben. Vielleicht macht ihre Hüfte nicht mehr mit auch sonst plagt sie so manches Zipperlein aber im Kopf ist sie noch voll da.

Wenige von uns können mit solch einer Erfahrung glänzen und sie hat immer ein offenes Ohr für mich. Icfh weiss auch, das sie meint was sie sagt. Bisher hat mir ihr Rat immer geholfen und keiner ist so klug und erfahren wie sie.

Oma schön das ich dich noch habe und noch mehr freue ich mich das du so regen Anteil an meinem Leben nimmst.
Dank deiner Ehrfahrung weiss ich oft mehr als die anderen und kann
über viele Dinge einfach nur lächeln.
Schön so eine Oma zu haben.
thelmaundlouise am 27.6.09 22:31


Schön war`s



eines meiner Lieblingslieder und die Freude an diesen Zweirädern habe ich bis heute nicht verloren.
Ich lieb es.....
thelmaundlouise am 13.6.09 23:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung